Was ist passiert?

Möchtest du wissen, was wo los ist? Erstelle eine Lesezeichen für diese Seite und bleib immer auf dem Laufenden 


 Nach einigen Probetrainings zur Überprüfung der Eignung sind wir beim Schweizerischen Verein für Rettungshunde, REDOG, in der Region Solothurn provisorisch aufgenommen worden. Über eine definitive Aufnahme wird im Herbst entschieden. Wir sind zuversichtlich dass wir dies schaffen werden.

Die Ausbildung zum Suchhund in der Sparte Mantrailing hat bereits begonnen und macht grossen Spass!!


Heute, am 1. Februar 2019 bekamen wir vom SKG die Namensbestätigung     "......vom Herrenacker“

Die zukünftigen Welpen von Aisha werden also 

VOM HERRENACKER

heissen🤗


Wir haben heute am 6. Februar die Resultate der Röntgenuntesuchung bekommen.

Aisha ist HD und ED frei!👍.

  • Der nächste Schritt ist also getan!

Heute am 14. Februar 2019 war die Zuschstättenabnahme durch die SKG.  Die Beurteilung macht uns schon ein wenig stolz !  Lest auch die restliche Beurteilung der Expertin:

Der Deckrüde von Aisha ist bekannt!

13.3.19

Wenn nichts aussergewöhnliches passiert wird Dojan vom Katzengraben der Vater von Aishas Welpen. Dojan wird in Bälde auf dieser Website genau vorgestellt.

In Neftenbach (CH) waren wir heute zum ersten Mal am Start bei einem Rally Obidience Anlass. Es schaute im ersten Lauf ein 2. Rang heraus mit erreichten 194 Punkten. Im 2. Lauf toppte Aisha das Resultat noch und wurde Erste mit 199 Punkten. Punktemaximum: 200 Punkte.

31. 03. 2019

6.4.2019 Ankörung Teil 1, Wesenstest.

Originalton des Richters:

Lehrbuchmässige Vorführung, bin begeistert, eine tolle Hündin!

13.04.2019

Es ist vollbracht!   

Genau einen Monat vor Aisha's 2. Geburtstag hat sie als letzte Prüfung den Formwert mit der Beurteilung „vorzüglich“ bestanden! Sie ist damit zusammen mit Sisi vom bunten Hundehof die erste in der Schweiz angekörte Öpi-Hündin!!

Es wird leider 2019 keine kleinen Öpis vom Herrenacker geben 😟

Aisha ist gerade ( ein Monat früher als erwartet) läufig geworden. Ich hatte bei einer kürzlichen Operation einen Infekt aufgelesen und muss nun bis Mitte Juni täglich im Krankenhaus eine Antibiotikainfusion über mich ergehen lassen. An eine Reise nach Klagenfurt ist daher in dieser Zeit nicht zu denken!

  • Wir hoffen auf die nächste Läufigkeit im Frühjahr!